Heimatverein Salchendorf e.V.

 

Öffnung des tiefen Stollens Gleiskaute / Junger Löwe 2015


Die Grube Gleiskaute wurde erstmals 1780 erwähnt und war letztendlich mit den benachbarten Gruben, Junger Löwe und Ludwigseck konsolidiert. Der tiefe Stollen wurde ab ca. 1850 angelegt.

Ende 2014 wurde dieser Stollen vom Heimatverein Salchendorf nach Einholung der erforderlichen Genehmigungen durch die Bezirksregierung Arnsberg und die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein mit vielen fleißigen Helfern und und tatkräftiger Mithilfe von Altbergbauforschern geöffnet.

Das Gelände wurde als anschauliches Bergbaudenkmal hergerichtet und der Stollen dient nun Fledermäusen und Amphibien als neuer Lebensraum nicht nur für die Überwinterung.


Fotogalerie des Projektes

Zeitungsbericht über das Projekt am 10.07.2015

Heimatverein aktuell: